Reit- und Fahrverein Rinkerode e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Turnierergebnisse Nikolausturnier_2013

Nikolausturnier_2013

E-Mail Drucken PDF

Nikolausturnier beim RVR

Am Sonntag, 8.12.2014 fand das traditionelle Nikolausturnier des RV Rinkerode für die jüngsten Nachwuchsreitsportler statt. In diesem Jahr war auch der Reiternachwuchs des RV Albersloh, RV Drensteinfurt und RV 1876 Amelsbüren eingeladen, am Turnier teilzunehmen.

Die Prüfungen von der Führzügelklasse bis zum Springreiterwettbewerb stellten eine Möglichkeit dar erste Turnierluft zu schnuppern und sich einem Publikum zu präsentieren. Dennoch stand bei allen Teilnehmern auch der Spaß am Reitsport und der harmonische Umgang mit dem Pferd im Vordergrund.

Den Auftakt machten die Nachwuchssportler im Longenreiterwettbewerb. Hier siegte Chaquira Weber auf „Tina“ mit der Wertnote 8,0, vor Selma Eid mit „Bonito“ auf dem zweiten Rang (WN 7,8) und Antonia Bruns mit „Tina“ auf dem dritten Platz (WN 7,7).

Auch im nachfolgenden Reiterwettbewerb mit Galopp stand eine Rinkeroder Amazone ganz oben auf dem Treppchen. Hier konnte sich Lisanne Schlieper mit „Ghandy“ von ihrer besten Seite präsentieren und sicherte sich mit der Wertnote 8,0 den Sieg. Auf dem zweiten und dritten Rang platzierten sich dann zwei Nachwuchsreiterinnen aus dem benachbarten Albersloh. Julia Balder landete mit der Wertnote 7,9 auf dem Silberrang, vor Lena Pufahl auf Rang drei (WN 7,8). Beide ritten das Pony „Toni“.

 

Im Reiterwettbewerb ohne Galopp wusste dann der einzige männliche Starter dieser Veranstaltung sich zu behaupten. Mit „Bonito“ zeigte Linus Surmann eine harmonische Vorstellung und konnte die Siegerschleife entgegennehmen (WN 7,8). Ailicia Enderling sicherte sich, ebenfalls auf „Bonito“, die silberne Schleife. Platz drei ging diesmal mit Pauline Spitthöver und Charlotta Tietjen gleich an zwei junge RVR-Amazonen (WN 7,6).

Im Führzügelwettbewerb präsentierten sich die jüngsten Teilnehmer der Veranstaltung dem Publikum. Hier zählen neben dem ersten reiterlichen Können auch der harmonische Gesamteindruck von Pferd und Reiter, sowie die Freude am Reiten.

Charlotte Moddemann präsentierte sich auf ihrem Pferd „Amelie“ besonders selbstbewusst und korrekt und setzte sich mit der Wertnote 7,8 an die Spitze des Feldes. Auf dem zweiten Rang folgte ihr Emma Detzner auf „Toni“ mit der Wertnote 7,7. Theresa Koch belegte auf „Anuschka“ den dritten Rang (WN 7,6).

 

Den Abschluss des Turniertages bildete der Springreiterwettbewerb. Lisanne Schlieper mit „Ghandy“ machte hier ihren Doppelsieg perfekt. Mit der Wertnote 7,9 zeigte sie die beste Runde im Parcours. An zweiter Stelle rangierte Marie Lütke-Rövekamp auf „Goldika“ mit der Wertnote 7,5, vor Celine Nees mit „Leando“ auf dem dritten Rang (WN 7,2).

Während des gesamten Turniertages versorgte das Team um den Jugendvorstand des RVR alle Zuschauer und Teilnehmer mit Glühwein, Kuchen und einer warmen Mittagsmahlzeit.

Die eingenommenen Spendenbeträge kommen, wie in jedem Jahr, der RVR-Jugend zugute.

Der besondere Dank des Jugendvorstandes gilt außerdem den großzügigen Sponsoren „Effol“, „Provinzial Hellmann“, „Kolata“, „Reitsportgeschäft Burghard“, „Volksbank Rinkerode“ und Sparkasse Rinkerode“, die die Veranstaltung unter anderem mit Ehrenpreisen versorgten.