Reit- und Fahrverein Rinkerode e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Turnierergebnisse Turnier 18./19.07.2015 Springpokal

Turnier 18./19.07.2015 Springpokal

E-Mail Drucken PDF

Springpokal - RVR-Mannschaft auf Platz sechs

Am Wochenende, 18./19.07.15 wurde das Finale des diesjährigen Springpokals in Lippborg-Unterberg ausgetragen.
Die RVR-Equipe bestehend aus

  • Sophie Richter mit „Capitano“,
  • Anja Lechtermann mit „Come Cie“,
  • Johanna Kimmina mit „Conraat L“, und
  • Esther Lükens mit „Lacordiana“(v.l.)

verteidigte ihre sehr gute Ausgangslage und sicherte sich in dem starken Starterfeld den tollen sechsten Platz.

 

 

 

Anja Lechtermann freute sich in der Einzelwertung ebenfalls über Platz sechs.

Die erfolgreiche Rinkeroder Amazone zeigte außerdem in der Springprüfung der KL.M** eine starke Runde und sicherte sich den Silberrang.

 

 

 

Ebenfalls auf M**-Niveau unterwegs, aber diesmal in Bösensell, war Mannschaftskollegin Esther Lükens mit ihrem zweiten Pferd „Florino“. Das Paar sicherte sich den vierten Platz.

In Herbern stellte Birgit Lackenberg „Calippo“ in einer Springprüfung der Kl.L vor und platzierte sich an sechster Stelle.

Verena Beckamp ging mit „Lahron“ in einer Springprüfung der Kl.A** an den Start und rangierte auf dem Bronzerang.

In der Dressur verteidigte Sabine Fürstenberg mit „Dunhill“ die Farben des RVR. Das Paar platzierte sich in einer Dressurprüfung der Kl.A an achter Stelle (WN 7,2).

Auch der RVR-Nachwuchs präsentierte sich von seiner besten Seite: Charlotte Voß freute sich mit „Shadow“ im Reiterwettbewerb über den fünften Platz (WN 7,3). Ihre Schwester Mathilda Voß belegte im Führzügelwettbewerb den sechsten Platz. (WN 7,0).

Helena Rehbaum sicherte sich im Springreiterwettbewerb mit „Tagada“ den vierten Rang (WN 7,4).

In Haltern ging Melissa Hornert mit „Britania“ im Reiterwettbewerb an den Start und freute sich über die silberne Schleife (WN 7,4). Ihre Schwester Jolina Hornert platzierte sich im Dressurreiterwettbewerb an elfter Stelle (WN 6,7), sowie im Springreiterwettbewerb an vierter Stelle (WN 7,7). Damit sicherte sie sich in der Kombinierten Wertung einen tollen sechsten Platz. Auch Linus Surmann ging im Dressurreiterwettbewerb an den Start. Mit der Wertnote 7,0 platzierte er sich an sechster Stelle.