Reit- und Fahrverein Rinkerode e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Turnierergebnisse
Turnierergebnisse

Turnier Davertcup 2014 Rinkerode

E-Mail Drucken PDF

RVR wiederholt Vorjahressieg - 20 Jahre Davert-Cup

Beim 20-jährigen Jubiläum des Davert-Cups, Ostermontag, 21.04.2014 konnten die RVR-Reiter den Vorjahressieg wiederholen. Der Pokal bleibt so ein weiteres Jahr in Rinkerode.

Traditionell wird der Davert-Cup am Ostermontag zwischen den Vereinen Rinkerode, Amelsbüren und Ascheberg ausgetragen. Mannschaften aus drei bis vier Reitern müssen hier zunächst einen Parcours auf E-Niveau und dann eine zweite Runde auf A-Niveau absolvieren. Gewertet wird nach Fehlern und Zeit. Die besten vier Mannschaften nach diesen beiden Umläufen qualifizieren sich für das entscheidene Finale auf L-Niveau.

In diesem Jahr richtete der RV Rinkerode den Davert-Cup aus. Nach zwei spannenden Umläufen qualifizierten sich die Mannschaften Rinkerode I und Rinkerode II, sowie Amelsbüren II und Ascheberg I für das Finale.

Mit nur 4 Fehlerpunkten und einer schnellen Zeit von 95,41 setzten sich die Mannschaft Rinkerode I, bestehend aus Esther Lükens mit "Chutney", Verena Beckamp mit "Lahron", Anja Lechtermann mit "Thalia Noir" und Johanna Kimmina mit "Conraat" an die Spitze des Feldes und sicherte sich den Pokal.

 

Auf Platz zwei folgte dann Amelsbüren I mit Pia Feldmann mit "Feine Dame", Barbara Eggert mit "Pia-Lotta", Nina Lehmann mit "Lunatic" und Janina Vennemann mit "Chakira", vor Rinkerode II auf dem Bronzerang.

Für Rinkerode II ritten Birgit Lackenberg mit "Calippo", Jutta Lackenberg mit "Peppsi", Marie Borgmann mit "Candy" und Lena Große Wittler  mit "Let´s go it Puppie".

An vierter Stelle rangierte dann Ascheberg I, bestehend aus Martin Fallenberg mit "Camira", Sina Osteroth mit "Sambuca", Georg Freisfeld mit "Captain Sharky" und Samuel Mrohs mit "Findus".

Während der ganzen Veranstaltung versorgte das Team des Jugendvorstandes die Zuschauer und Reiter mit Kaffee, Kuchen und Würstchen. Die Einnahmen kommen der Jugendkasse zugute und werden für anstehende Aktivitäten und Ausflüge der Kinder und Jugendlichen genutzt.

 

Turnier Werne 20.04.14

E-Mail Drucken PDF

Lechtermann und Lükens siegreich

Bei den Lenklarer Reitertage in Werne präsentierten sich die Rinkeroder Reiter von ihrer besten Seite.

Judith Lükens siegte mit "Grand Viktoria" in einer Springprüfung der Kl.L. Mit "Dollargirl" erritt sich die Rinkeroder Amazone außerdem den siebten Platz in einer Springpferdeprüfung der Kl.A (WN 7,5).

Ihre Schwester Esther Lükens präsentierte ihre Pferde "Chutney" und "Florino" ebenfalls in einer Springprüfung der Kl.L und sicherte sich die Plätze sechs und elf. Mit "Florino" konnte sie sich außerdem an 14. Stelle in einer Springprüfung der Kl.M platzieren.

Auch Johanna Kimmina war mit "Conraat L" wieder erfolgreich unterwegs. Das Paar verpasste in einer Springprüfung der Kl.L nur knapp den Bronzerang und belegte den vierten Platz.

Nicole Lechtermann präsentierte ihr Pony "Nawita" in einer Stilspringprüfung der Kl.A* und siegte überlegen mit der Wertnote 8,4.

Beim Late-Entry in Bochum-Nord wusste Anja Lechtermann mit "Thalia Noir" zu überzeugen. Das erfolgreiche Paar siegte hier in einer Punktespringprüfung der Kl.L.

 

Turnier Beckum/Westbevern 29./30.03.2014

E-Mail Drucken PDF

Siege für Richter und Lükens

Gleich zwei Siege und drei Silberränge verbuchten die RVR-Reiter am vergangenen Wochenende auf ihrem Erfolgskonto.

Die Geschwister Esther und Judith Lükens stellten ihre Pferde in Beckum vor. Hier siegte Judith Lükens mit "Grand Viktoria" in einer Springprüfung der Kl.A. Den zweiten Rang belegte dieses Paar in einer Springprüfung der Kl.L.  Mit "Ballyhane Diamond" konnten sich Judith Lükens außerdem an 13. Stelle in der Springprüfung der Kl.A platzieren.

Esther Lükens ritt ihr Erfolgspferd "Florino" zu einem Silberrang in einer Springprüfung der Kl.L. Auch in der Springprüfung der Kl.M überzeugte dieses Rinkeroder Paar und sicherte sich erneut den zweiten Platz.

Hannah-Luisa Richter präsentierte ihr Pony "Nala" derweil in einem Stil-Geländeritt der Kl.A* in Westbevern. Die tolle Runde dieses Paares wurde mit der Wertnote 8,6 und damit auch mit dem Sieg in dieser Prüfung belohnt.

 

Turnier Albersloh 23.03.2014

E-Mail Drucken PDF

RVR-Reiter in Albersloh erfolgreich

Mit zahlreichen Platzierungen kehrten die RVR-Aktiven am vergangenen Wochenende (22./23.3.2014) vom Turnier des benachbarten RV Albersloh zurück. Besonders die jüngsten Nachwuchsreiter kamen bei diesem Turnier voll auf ihre Kosten. Gleich drei Siege gingen auf das Konto der Rinkeroder Ponyreiter.

Antonia Bruns siegte mit "Tina" im Longenreiterwettbewerb (WN 7,5). Ihre Vereinskollegen Linus Surmann mit "Bonito" (WN 7,3), Hanna Czauderna ebenfalls mit "Bonito" (WN 7,0) und Melissa Hornert mit "Britania" folgten auf den Plätzen zwei, fünf und sieben.

Auch im Reiterwettbewerb hatte eine RVR-Amazone die Nase vorn. Hier siegte Viktoria Buchwald mit Bonito (WN 7,8). Lioba Kruth belegte mit "E.T." den zweiten Platz (WN 7,5), vor Annika Bullermann mit "Babette" (WN 7,2) auf Rang fünf. Jolina Hornert mit "Britania" und Celine Nees mit "Leando" belegten gemeinsam den sechsten Platz (beide WN 7,1).

Im Springreiterwettbewerb wusste Lisanne Schlieper mit "Ghandy" zu überzeugen.

 

Das Rinkeroder Paar sicherte sich mit der Wertnote 7,8 den Sieg in dieser Prüfung. Cosima Wanners mit "Paradiso" und Celine Nees mit "Leando" platzierten sich hier auf dem Bronzerang (WN 7,6).

Cosima Wanners stellte ihr Pony "Paradiso" außerdem in einem Dressurreiterwettbewerb vor. Hier belegte das Paar mit der Wertnote 7,3 den fünften Platz, vor Lisanne Schlieper mit "Ghandy" auf Rang sechs (WN 7,2).

In einer Springpferdeprüfung der Kl.A** konnte sich Nicole Rehbaum mit "La Vita" an dritter Stelle platzieren (WN 7,9).

Birgit Lackenberg lieferte mit "Calippo LA" eine schnelle Nullrunde in einer Sppringprüfung der Kl.A** und sicherte sich verdient den Bronzerang (0/51,72).

Nicole Lechtermann ging derweil mit ihrem Pony "Nawita" in Seppenrade an den Start und konnte sich in der Springprüfung der Kl.L an fünfter Stelle platzieren.

 

Jugendturnier 2014

E-Mail Drucken PDF

RVR-Jugendmannschaft auf Rang zehn

Am vergangenen Wochenende (21.-23.02.2014) fand zum 51. Mal das Jugend-Reit- und Springturnier des Reiterverbandes auf der Anlage des Westfälischen Pferdezentrums in Münster-Handorf statt.

13 Vereine schickten hier rund 18 Jugendmannschaften an den Start.

Neben einer Mannschaftsdressurprüfung der Kl.A mit anschließendem Vormustern, galt es außerdem eine Theorieprüfung und eine Mannschaftsspringprüfung der Kl.A* zu absolvieren.

Der RVR schickte mit Hannah-Luisa Richter mit „Candy“, Sophie Richter mit „Capitano“ und Ina Rieping mit „Conraat L“ drei noch sehr junge Amazonen an den Start. Als vierte und sehr erfahrene Reiterin komplettierte Anja Lechtermann mit „Calippo LA“ das Team.

Als Einzelreiter waren außerdem Nicole Lechtermann mit „Thalia Noir“ und Luca Peveling mit „Captain Bob“ am Start.

Alle RVR-Aktiven waren zuvor von Jutta Brintrup in der Dressur, sowie von Reinhard Lütke Harmann im Springen auf das Turnier vorbereitet worden.

Schon vor den Mannschaftsprüfungen präsentierten sich die RVR-Aktiven in den Einlaufprüfungen von ihrer starken Seite. In der Stilspringprüfung der Kl.A* konnten sich gleich drei Rinkeroderinnen in die Platziertenlisten eintragen.

Hannah-Luisa Richter rangierte mit „Candy“ und der Wertnote 7,7 an dritter Stelle. Ina Rieping folgte mit „Conraat L“ auf Rang fünf (WN 7,5), vor Nicole Lechtermann mit „Thalia Noir“ auf Rang sieben (WN 7,3).

In der Einlaufprüfung der Jahrgänge 1997-1993 legten Anja Lechtermann mit „Calippo LA“ und Luca Peveling mit „Captain Bob“ ebenfalls eine Nullrunde hin, verpassten jedoch knapp die Platziertenränge. Anja Lechtermann konnte sich als erste Reserve dennoch über einen großen Eimer mit Leckerlis freuen.

In der Dressurprüfung der Kl.A sicherte sich Hannah-Luisa Richter den siebten Rang (WN 7,2), vor ihrer Schwester Sophie Richter auf Rang elf (WN 7,0).

Nach der Mannschaftsdressurprüfung der Kl.A und dem Vormustern am Samstagabend rangierte die von Jutta Brintrup vorgestellte Mannschaft dann zunächst an 13. Stelle. Nach einer souveränen Theorieprüfung, sowie zwei Nullrunden und einem Ritt mit vier Fehlerpunkten im Springen rückte das Team dann auf den guten zehnten Platz vor.

Hannah-Luisa Richter startete außerdem in einer Ponystilspringprüfung der Kl.A* und erritt sich hier mit ihrem Pony „Nala“ und der Wertnote 8,0 den Bronzerang.

 


Seite 3 von 10