Reit- und Fahrverein Rinkerode e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Turnierergebnisse
Turnierergebnisse

Nikolausturnier_2013

E-Mail Drucken PDF

Nikolausturnier beim RVR

Am Sonntag, 8.12.2014 fand das traditionelle Nikolausturnier des RV Rinkerode für die jüngsten Nachwuchsreitsportler statt. In diesem Jahr war auch der Reiternachwuchs des RV Albersloh, RV Drensteinfurt und RV 1876 Amelsbüren eingeladen, am Turnier teilzunehmen.

Die Prüfungen von der Führzügelklasse bis zum Springreiterwettbewerb stellten eine Möglichkeit dar erste Turnierluft zu schnuppern und sich einem Publikum zu präsentieren. Dennoch stand bei allen Teilnehmern auch der Spaß am Reitsport und der harmonische Umgang mit dem Pferd im Vordergrund.

Den Auftakt machten die Nachwuchssportler im Longenreiterwettbewerb. Hier siegte Chaquira Weber auf „Tina“ mit der Wertnote 8,0, vor Selma Eid mit „Bonito“ auf dem zweiten Rang (WN 7,8) und Antonia Bruns mit „Tina“ auf dem dritten Platz (WN 7,7).

Auch im nachfolgenden Reiterwettbewerb mit Galopp stand eine Rinkeroder Amazone ganz oben auf dem Treppchen. Hier konnte sich Lisanne Schlieper mit „Ghandy“ von ihrer besten Seite präsentieren und sicherte sich mit der Wertnote 8,0 den Sieg. Auf dem zweiten und dritten Rang platzierten sich dann zwei Nachwuchsreiterinnen aus dem benachbarten Albersloh. Julia Balder landete mit der Wertnote 7,9 auf dem Silberrang, vor Lena Pufahl auf Rang drei (WN 7,8). Beide ritten das Pony „Toni“.

 

Im Reiterwettbewerb ohne Galopp wusste dann der einzige männliche Starter dieser Veranstaltung sich zu behaupten. Mit „Bonito“ zeigte Linus Surmann eine harmonische Vorstellung und konnte die Siegerschleife entgegennehmen (WN 7,8). Ailicia Enderling sicherte sich, ebenfalls auf „Bonito“, die silberne Schleife. Platz drei ging diesmal mit Pauline Spitthöver und Charlotta Tietjen gleich an zwei junge RVR-Amazonen (WN 7,6).

Im Führzügelwettbewerb präsentierten sich die jüngsten Teilnehmer der Veranstaltung dem Publikum. Hier zählen neben dem ersten reiterlichen Können auch der harmonische Gesamteindruck von Pferd und Reiter, sowie die Freude am Reiten.

Charlotte Moddemann präsentierte sich auf ihrem Pferd „Amelie“ besonders selbstbewusst und korrekt und setzte sich mit der Wertnote 7,8 an die Spitze des Feldes. Auf dem zweiten Rang folgte ihr Emma Detzner auf „Toni“ mit der Wertnote 7,7. Theresa Koch belegte auf „Anuschka“ den dritten Rang (WN 7,6).

 

Den Abschluss des Turniertages bildete der Springreiterwettbewerb. Lisanne Schlieper mit „Ghandy“ machte hier ihren Doppelsieg perfekt. Mit der Wertnote 7,9 zeigte sie die beste Runde im Parcours. An zweiter Stelle rangierte Marie Lütke-Rövekamp auf „Goldika“ mit der Wertnote 7,5, vor Celine Nees mit „Leando“ auf dem dritten Rang (WN 7,2).

Während des gesamten Turniertages versorgte das Team um den Jugendvorstand des RVR alle Zuschauer und Teilnehmer mit Glühwein, Kuchen und einer warmen Mittagsmahlzeit.

Die eingenommenen Spendenbeträge kommen, wie in jedem Jahr, der RVR-Jugend zugute.

Der besondere Dank des Jugendvorstandes gilt außerdem den großzügigen Sponsoren „Effol“, „Provinzial Hellmann“, „Kolata“, „Reitsportgeschäft Burghard“, „Volksbank Rinkerode“ und Sparkasse Rinkerode“, die die Veranstaltung unter anderem mit Ehrenpreisen versorgten.

 

 

 

Turnier Legden 9./10.11.2013

E-Mail Drucken PDF

Nicole Lechtermann und Hannah Richter bei Ponymeeting am Start

Beim Ledgener Pony-Meeting starteten am 9./10.11.2013 die RVR-Ponyreiterinnen Nicole Lechtermann mit „Nawita“ und Hannah-Luisa Richter mit „Nala“.

Beide jungen Amazonen stellten ihre Ponys zunächst am Donnerstag in der Qualifikation zur „Goldenen Dahlie“, einer Ponystilspringprüfung der Kl.A** vor. Hier siegte Hannah-Luisa Richter in der ersten Abteilung mit der Wertnote 7,7, während Nicole Lechtermann sich in der zweiten Abteilung den siebten Rang sicherte (WN 7,4).

In der zweiten Qualifikationsprüfung, einer Ponyspringprüfung der Kl.A** sicherte sich Nicole Lechtermann mit ihrem Pony „Nawita“ den neunten Rang und konnte sich somit auch für die zweite Vorfinalprüfung am Samstag qualifizieren.

Trotz guter Leistungen reichte es dann am Samstag für beide RVR-Reiterinnen leider nicht für das große Finale um die „Goldene Dahlie“.

Nicole Lechtermann startete außerdem in einer Pony-Punktespringprüfung der Kl.L mit Joker und sicherte sich den hervorragenden achten Platz.

 

Vierkampf 2013

E-Mail Drucken PDF

RVR-Vierkämpfer erfolgreich

Das beim Vierkampf nicht nur reiterliches Können, sondern auch körperliche Fitness und Ausdauer zählen hat der RVR-Nachwuchs am 9./10.11.2013 in Albachten eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Über die Laufdistanz von 2000 Metern und beim Freistil-Schwimmen über 50 Meter zeigten Annika Bullermann, Lisanne Schlieper, Sophie Stumpf und Sophie Richter hervorragende Leistungen und auch beim Reiten konnten die vier Amazonen ihr Können unter Beweis stellen.

Die jüngsten RvR-Aktiven Annika Bullermann mit „Babette“, Lisanne Schlieper mit „Ghandy“ und Sophie Stumpf mit „Bonito“ (Jahrgänge 2003 und 2004) starteten in diesem Jahr noch im „Schnupper-Dreikampf“, bei dem jeweils eine Teilprüfung nicht absolviert werden muss. Alle drei traten somit beim Laufen, beim Schwimmen und beim Dressurreiterwettbewerb der Kl.E an, während die Stilspringprüfung der Klasse E wegfiel.

Das intensive Training unter der Leitung von Lea Rieping wurde in der Endabrechnung mit den Plätzen 18 (Sophie Stumpf), 19 (Annika Bullermann) und 20 (Lisanne Schlieper) belohnt.

 

Sophie Richter, die bereits über längere Vierkampferfahrung verfügt und schon beim Westfälischen Vierkampfchampionat 2013 für die Mannschaft des KRV Warendorf ritt, vertrat den RVR derweil in der Vierkampfprüfung auf A-Niveau. Auf die sehr guten Lauf- und Schwimmzeiten am ersten Wettkampftag, ließ Sophie Richter zwei gute und harmonische Vorstellungen in der Dressurprüfung der Kl.A und in der Stilspringprüfung der Klasse A mit ihrem Pferd „Capitano“ folgen und sicherte sich den zehnten Platz in der Vierkampfwertung.

 

Turnier Kreismeisterschaft 21./22.09.2013

E-Mail Drucken PDF

RVR-Mannschaft auf Platz acht bei Kreismeisterschaften

Sieg in der Springwertung

Am vergangenen Wochenende (21./22.09.2013) stellten die Kreismeisterschaften des KRV Warendorf in Ostenfelde-Vornholz für viele Aktive den Abschluss und Höhepunkt der diesjährigen Turniersaison dar, bevor es in die wohl verdiente Winterpause geht. Entsprechend motiviert hatten sich auch die RVR-Reiter auf den Start im Mannschaftswettkampf um die Kreisstandarte vorbereitet und konnten sich so zahlreich in die Platziertenlisten eintragen.

Für die Mannschaftswertung zählten eine Dressurprüfung der Kl.A*, eine Kür auf A-Niveau, eine Dressurprüfung der Kl.L auf Trense, eine Springprüfung der Kl.L, eine Springprüfung der Kl.A**, sowie eine Stilspringprüfung der Kl.A*. Das schlechteste Prüfungsergebnis wurde dabei am Ende aus der Wertung gestrichen.

Schon in der Stilspringprüfung der Kl.A* am frühen Samstagmorgen triumphierten die RVR-Reiterinnen. Katharina Lechtermann siegte hier überlegen mit ihrem Pferd „Thalia Noir“ (WN 8,2),  gefolgt von Vereinskollegin Hannah-Luisa Richter mit „Nala“ auf dem Bronzerang (WN 7,7).

Auch in der Springprüfung der Kl.L zeigten die RVR-Aktiven hervorragende Leistungen. Esther Lükens lieferte mit „Lacordiana“ die notwendige Nullrunde und platzierte sich an sechster Stelle.

Parallel bewiesen die Mannschaftsreiter in den Dressurprüfungen der Kl.A und L ihr Können auf dem Viereck. Petra Peveling stellte ihr Pferd „Don´t be Django“ vor und sicherte sich mit der Wertnote 7,4 den dritten Platz. Denise Tischer landete außerdem mit „Ingido“ auf dem achten Rang.

In der Kür am Samstagabend ritten dann Johanna Kimmina mit „Conraat L“, Silke Richter mit „Feger“, Petra Peveling mit „Don´t be Django“ und Lea Rieping mit „Franzi“.

Vorgestellt wurde das Quartett von Mannschaftstrainerin Jutta Brintrup. Mit einer soliden und harmonischen Kür erreichte das Team 44,3 Punkte für die laufende Wertung.

In der abschließenden Springprüfung der Kl.A** am Sonntag galt es weitere wichtige Punkte zu sichern. Mit drei schnellen Nullrunden übertrafen die RVR-Amazonen die eigenen Erwartungen und entschieden die Springwertung für sich. Katharina Lechtermann siegte mit „Thalia Noir“, vor Johanna Kimmina mit „Conraat L“ und Hannah-Luisa Richter mit „Nala“ auf den Plätzen neun und zehn.

Da jedoch das bessere Kürergebnis für die endgültige Platzierung durch die Punktgleichheit mehrerer Mannschaften ausschlaggebend war, landete die RVR-Equipe in der Gesamtwertung lediglich an achter Stelle. Aufgrund der tollen Einzelplatzierungen konnte dies jedoch der Freude über die sehr guten Leistungen keinen Abbruch tun.

Als weitere Mannschaftsreiter waren auch Birthe Voß mit „Delphi“, Anja Lechtermann mit „Come Cie“ und Verena Beckamp mit „Lahron“ in den einzelnen Prüfungen aktiv.

 

Anja Lechtermann startete für Rinkerode auch in der Kreismeisterschaft Springen. Hier galt es in der Springprüfung der Kl.L, einer Springprüfung der Kl.M* und in einer Springprüfung der Kl.M* mit Stechen die notwendigen Punkte zu sammeln. Mit zwei guten Runden in den ersten beiden Wertungsprüfungen erreichte Lechtermann mit ihrem Pferd „Come Cie“ die finale dritte Wertungsprüfung: die Springprüfung der Kl.M* mit Stechen. Leider sammelte das Paar hier im Umlauf acht Fehlerpunkte.

In  der zweiten Wertungsprüfung, der Springprüfung der Kl.M*, sicherte sich das Paar jedoch den hervorragenden fünften Platz und konnte so mit seinem Abschneiden sehr zufrieden sein.

 

Turnier Albersloh 14./15.9.2013

E-Mail Drucken PDF

Siege und Platzierungen für RVR-Aktiven in Albersloh

 

Zahlreich machten sich die RVR-Aktiven am 13./14. und 15. September auf den Weg zum benachbarten Reitverein Albersloh um die Vielzahl an Prüfungen zu nutzen, sei es als Vorbereitung auf die Kreismeisterschaften des KRV Warendorf am kommenden Wochenende oder als weitere Turnieretappe in der laufenden Saison.

Gleich drei Siege und zahlreiche weitere Platzierungen brachten die Aktiven dabei mit nach Hause.

Bei den Nachwuchsreiterinnen bewiesen Lisanne Schlieper und Jolina Hornert mit „Ghandy“ und „Britania“ ihr Können. In einem  Reiterwettbewerb siegte Lisanne Schlieper (WN 7,6) vor ihrer Vereinskollegin Jolina Hornert (WN 7,0) auf Rang drei.

In einer Eignungsprüfung konnten sich gleich drei Rinkeroder Paare unter den Top Ten der Prüfung platzieren. Silke Richter sicherte sich mit „Rhudy“ (WN 7,5) den dritten Platz, vor Jutta Lackenberg mit „Caramba“ (WN 7,3) und Stefanie Horstkötter mit „Campino“ (WN 7,2) auf den Plätzen fünf und sechs.

In einer Dressurpferdeprüfung der Kl.A konnte sich Lackenberg mit „Caramba“ außerdem an fünfter Stelle platzieren (WN 7,0).

Lea Rieping startete mit „Franzi S“ in einer Dressureiterprüfung der Kl.A und rangierte an sechster Stelle (WN 7,5).

Katharina Lechtermann entschied mit „Thalia Noir“ eine Springprüfung der Kl.A** für sich und sicherte sich außerdem den achten Platz in einer Springprüfung der Kl.L, hinter Jutta Lackenberg mit „Peppsi“ auf dem siebten Rang.

Karla-Marie Rempen startete mit „Royal Black“ in einer weiteren Abteilung der Springprüfung der Kl.A** und platzierte sich an sechster Stelle.

Auch in der Stilspringprüfung der Kl.A* hatten die Rinkeroder Reiter die Nase vorn. Hier siegte Nicole Lechtermann mit „Thalia Noir“ (WN 7,7), vor Hannah-Luisa Richter mit „Nala“ auf Rang zwei (WN 7,5) und Johanna Kimmina mit „Conraat L“ auf Platz vier (WN 7,4).

Ebenfalls die Wertnote 7,4 erhielt Kimmina in der Stilspringprüfung der Kl.L und sicherte sich den fünften Platz.

In einer Springpferdeprüfung der Kl.L starteten Esther Lükens mit „Florino“ (WN 7,6) und Anja Lechtermann mit „Come Cie“(WN 7,3) für Rinkerode und belegten die Plätze drei und vier.

Lükens stellte außerdem „Chutney“ auf dem Reitturnier in Hiltrup vor und sicherte sich in einem A-Springen den dritten Platz. Mit „Lacordina“ rangierte sie in einer Springprüfung der Kl.L an zehnter Stelle.

 


Seite 5 von 10