Reit- und Fahrverein Rinkerode e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Turnierergebnisse
Turnierergebnisse

Turnier Kreismeisterschaft 22./23.09.2012

E-Mail Drucken PDF

 

 

Kreismeisterschaften 2012: Rinkerode auf Rang zehn

Traditionell finden die Kreismeisterschaften des KRV Warendorf immer Ende September statt, so auch am vergangenen Wochenende, am 22. und 23. September 2012.

Auf der Reitanlage des RV Vornholz wurden auch in diesem Jahr die Kreismeister in Dressur und Springen, sowie im großen Mannschaftswettkampf und dem U16-Cup ermittelt und geehrt.

Die Kreismeister in der Vielseitigkeit waren bereits am Wochenende zuvor in Ostbevern ermittelt worden.

Der Reitverein Rinkerode war in diesem Jahr lediglich mit einer Mannschaft im großen Wettkampf um die Kreisstandarte vertreten, da die im letzten Jahr im U16-Cup äußerst erfolgreichen Ponyreiter in diesem Jahr bereits in der großen Mannschaft mitwirkten.

Insgesamt 17 Rinkeroder Aktive gingen, neben weiteren Einzelstartern, als Mannschaftsreiter an den Start und sammelten wichtige Punkte in den verschiedenen Teilprüfungen:

  • eine Dressurprüfung der Kl.A* und L,
  • eine Stilspringprüfung der Kl.A*, eine Springprüfung der Kl.A**,
  • sowie eine Springprüfung der Kl.L und
  • eine Kür auf A-Niveau.

In der Kür überzeugten die vier Rinkeroder Reiterinnen, Petra Peveling mit „Don´t be Django“, Marie Borgmann mit „Frispi“, Anne Lackenberg mit „Feger“ und Verena Beckamp mit „Lahron“ mit einer schwungvollen Kür und trugen 44,60 Punkte zum Ergebnis bei.

Die weiteren Mannschaftsreiter, namentlich Luca Peveling, Sophie Richter, Anja und Nicole Lechtermann, Birthe Voß, Esther Lükens, Daniela Schlieper, Gaby Beckamp, Denise Tischer, Lena Kortendieck, Heinrich Große-Dütting, Jutta Lackenberg und Lea Rieping steuerten mit durchweg zufrieden stellenden Leistungen weiter wichtige Punkte zum abschließenden Gesamtergebnis von 910,01 Punkten bei.

Damit belegte die Mannschaft in der Gesamtwertung den guten zehnten Platz.

Neben dem Mannschaftserfolg gab es außerdem Platzierungen in den jeweiligen Einzelwertungen. So platzierte sich Lena Kortendieck mit „Animal Skip“ in der Stilspringprüfung der Kl.A* auf dem Silberrang (WN 7,8). In der Springprüfung der Kl.A** belegte Esther Lükens mit „Chutney“ den sechsten Rang (0/71,37).

Gleich zwei Rinkeroder Reiter zeigten sich auf dem Dressurviereck im Rahmen der Dressurprüfung der Kl.A* in bester Form. Petra Peveling platzierte sich in der ersten Abteilung mit „Don´t be Django“ an neunter Stelle (WN 7,0), während Sophie Richter sich mit „Frispi“ in der zweiten Abteilung den sechsten Rang sicherte (WN 7,2).

 

Turnier Herbern 21./22.7.2012

E-Mail Drucken PDF

Sieg für  Mannschaft Albersloh/Rinkerode

Bei strahlendem Sonnenschein erwies sich das Turnier des RV „von Nagel“ Herbern als erfolgreiche Station für die Rinkeroder Turnierreiter. Sie bewiesen ihr Können eindrucksvoll und kehrten mit einigen Schleifen zurück.

Schnell und fehlerfrei trat eine gemischte Mannschaft der Vereine Rinkerode und Albersloh in einer Mannschaftsspringprüfung der Kl.E mit Stechen auf. Die Mannschaft bestehend aus Luca-Marie Peveling mit „Armagnac“, Nicole Lechtermann mit „Nawita“, Marco Bartmann mit „Amadou“ und Henrike Heimann mit „Daipara“ legte im Umlauf mit vier fehlerfreien Runden vor und qualifizierte sich für das Stechen.

Stechreiterin Nicole Lechtermann kam hier als schnellste durchs Ziel und verhalf der Mannschaft somit zum verdienten Sieg.

Das schnelle Paar bewies auch in einer Ponyspringprüfung Kl.A* sein Können im Parcours und rangierte mit einem Nullfehlerritt an neunter Stelle.

Das sie sowohl in einem Stilspringwettbewerb als auch in einem Springwettbewerb der Kl.E mit Idealzeit bei den Platzierten mitmischen kann, bewies Sophie Richter mit „Ghandy“. Im Stilspringwettbewerb der Kl.E setzte sich Richter mit einer Wertnote von 8,2 an die Spitze des Starterfeldes und sicherte sich den Sieg. Zusammen mit einem zufriedenstellenden Dressurergebnis hieß es außerdem Platz zwei in der kombinierten Wertung.

Im Springwettbewerb der Kl.E mit Idealzeit kam dann noch ein elfter Platz hinzu (0/52,03).

Ihre Schwester Hannah Richter belegte in derselben Prüfung mit „Nala“ den zehnten Rang (0/52,30).

Verena Beckamp stellte Lahron in einer Stilspringprüfung der Kl.A** vor und platzierte sich  an sechster Stelle. Ebenfalls Platz sechs in einer Springprüfung der Kl.A** ging an Heinrich Große Dütting mit „Pontemiro“ (0/41,55).

Auch Jutta Lackenberg konnte wieder im Springgeschehen mitmischen. Mit „Calippo“ erreichte sich die 44 möglichen Punkte in einer Punktespringprüfung der Kl.L und sicherte sich in einer Zeit von 39,41 Sekunden den sechsten Platz. Mit „Peppsi“ sicherte sie sich den Bronzerang in einer Springprüfung der Kl.L (0/46,58), gefolgt von Marie Borgmann mit „Candy“ auf dem achten Rang (0/56,99).

Anja Lechtermann sorgte für den zweiten Sieg mit Rinkeroder Beteiligung. Mit „Thalia Noir“ präsentierte sie sich in einer Stilspringprüfung der Kl.L von ihrer besten Seite und dominierte mit der Wertnote 8,2 das Starterfeld.

Bei den Nachwuchsspringpferden präsentierten sich Esther Lükens und „Florino“ von ihrer besten Seite und sicherten sich in einer Springpferdeprüfung der Kl.A den siebten Rang (WN 7,3). In einer Springpferdeprüfung der Kl.L landete das Paar zudem auf dem dritten Rang (WN 7,6).

Auch in Bösensell startete dieses Rinkeroder Paar erfolgreich in Springpferdeprüfung der Kl.A und L. So landete das Paar in einer Springpferdeprüfung der Kl.A auf dem elften Rang (WN 7,5), sowie in einer Springpferdeprüfung der Kl.L auf dem siebten Rang (WN 7,7).

 

Turnier Drensteinfurt 24.6.2012

E-Mail Drucken PDF

Mannschaftswettbewerb in Drensteinfurt

Eine  junge Nachwuchsmannschaft ging am 24.6.2012 in Drensteinfurt an den Start.

Sie ritten einen Mannschafts-Jugendreiterwettbewerb.

Mit von der Partie waren Justin Dartmann auf Venia, Annabella Parpatt auf Mr. Bond, Lioba Kruth auf Tine, Franziska Gemmeke auf Nagano, Marie Lütke-Rövekamp auf Betty und Celine Nees auf Nick. Vorgestellt wurden sie von Eva Bönisch.

Für alle war es der erste Mannschaftswettkampf. Das Wetter stellte die jungen Reiterinnen auf eine harte Probe. Es schüttete wie aus Eimern, angefangen beim gemeinschaftlichem Satteln, Abreiten, während der Prüfung und der Platzierung. Trotzdem bewiesen sie Gemeinschaftsgeist und konnten sich mit der Wertzahl 7,5 auf dem 6. Platz von 10 Mannschaften platzieren.

Am Sonntagmorgen konnte sich Birgit Lackenberg auf Calippo den 2. Platz in einem L-Springen sichern, gefolgt von ihrer Schwester Jutta, die auf Peppsi den 4. Platz belegte. Lisanne Schlieper freute sich auf dem Pony Henry über den 2. Platz in einem Jugendreiterwettbewerb.

 

 

 

 

Turnier Sendenhorst 5./6. Mai 2012

E-Mail Drucken PDF

Richter siegreich

Sendenhorst erfolgreiches Turnier für RVR-Aktiven

Auch an diesem Wochenende, 5./6. Mai 2012 riss die Erfolgsspur der RVR-Reiter nicht ab. In Sendenhorst stellte die Aktiven wieder einmal ihr Können eindrucksvoll unter Beweis und reihten sich unter den Platzierten ein.

Die Nachwuchsreiter legten eindrucksvoll vor. So entschied Sophie Richter mit „Ghandy“ eine Stilspringprüfung der Kl.E mit einer souveränen Runde im Parcours für sich (WN 8,0).In einem Dressurwettbewerb der Kl.E rangierte das siegreiche Paar zudem an fünfter Stelle (WN 6,4).Platz sieben hieß es außerdem in einer kombinierten Prüfung der Kl.E (WN 7,1).

Luca-Marie Peveling und „Armagnac“ bewiesen in einer weiteren Stilspringprüfung der Kl.E ihr Können und sicherten sich mit der Wertnote 7,2 den achten Platz.

In einer Mannschaftsdressurprüfung der Kl.E mit Einzelwertung rangierte die Rinkeroder Mannschaft bestehend aus Hannah-Luisa Richter mit „Nala“, Sophie Richter mit „Ghandy“, Nicole Lechtermann mit „Nawita“ und Luca-Marie Peveling mit „Armagnac“ an fünfter Stelle.

In der Einzelwertung ritt Nicole Lechtermann knapp am Siegertreppchen vorbei und belegte mit ihrem Pony „Nawita“ mit der Wertnote 7,4 den vierten Platz. In einer Dressurreiterprüfung der Kl.A landete das Paar außerdem auf dem Bronzerang (WN 7,2).

Vereinskollegin Silke Richter belegte hier mit „Rhudy“ den siebten Platz (WN 6,8).

In einer Dressurpferdeprüfung der Kl.A konnte „Rhudy“ ,auch hier vorgestellt von Silke Richter, die Richter ebenfalls von seinem Potential überzeugen und reihte sich an achter Stelle ein (WN 7,2).

Auch das Rinkeroder Paar Marie Borgmann und „Frispi“ zeigte sich wieder von seiner erfolgreichen Seite und überzeugte sowohl im Parcours, als auch im Dressurviereck.

In einer Dressurprüfung der Kl.L* zeigte das Paar eine harmonische Vorstellung und sicherte sich den fünften Rang (WN 6,7).Mit einer fehlerfreien Runde landete das Paar außerdem in einer Springprüfung der Kl.A** an elfter Stelle.

 

Tunier Telgte Lauheide -

Lena Kortendieck war erfolgreich auf dem Turnier Telgte Lauheide. Sie erzielte im A** Stilspringen mit der Note 7,0 den 6.Platz und in der kombinierten Dressur-/Springwertung Klasse A den 2. Platz

 

Jugendturnier 2012

E-Mail Drucken PDF

RVR-Jugendmannschaft wieder beim Jugendturnier am Start

Wir haben uns besonders gefreut, nach mehreren Jahren der Abstinenz wieder eine Mannschaft beim Jugendturnier in Handorf stellen zu können.

Unter der dressurmäßigen Leitung von Jutta Brintrup und im Springen trainiert von Reinhard Lütke-Harmann, hatte sich eine Rinkeroder Jugendmannschaft auf das alljährliche Jugendturnier um die Kreisjugendstandarte des KRV Münster vorbereitet.

An diesem Wochenende ging dann die Mannschaft, bestehend aus Johanna Kimmina mit „Feger“ (Foto v.l.n.r),  Lena Kortendieck mit „Animal Skip“, Anja Lechtermann mit „Capri“ und Anna-Katharina Schult mit „Thalia Noir“ im Pferdezentrum in Handorf an den Start.

Im Rahmen des Mannschaftswettbewerbs galt es eine Dressurprüfung der Kl.A mit anschließendem Vormustern, einen Theorieprüfung und eine Springprüfung der Kl.A zu absolvieren, wobei die drei besten Gesamtergebnisse in die Mannschaftswertung einflossen.

Nachdem die jungen Reiter zunächst in der Dressur mit den überwiegend springbetonten Pferden keinen allzu leichten Stand hatten, konnte sie durch solide Leistungen im Vorführen und der Theorie wichtige Punkte sammeln.

Im abschließenden Springen legten die Reiterinnen gute Runden hin. In die Wertung gingen ein Null-Fehlerritt und zwei Ritte mit je einem Abwurf ein, sodass sich die Mannschaft in der abschließenden Wertung mit einer Punktzahl von 140,5 an 15. Stelle platzieren konnte.

Wir freuen uns mit den jungen Reiterinnen, bedanken uns bei den Pferdebesitzern und hoffen im nächsten Jahr hieran anknüpfen zu können.

 


Seite 7 von 10