Reit- und Fahrverein Rinkerode e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Willkommen beim Reit- und Fahrverein Rinkerode !

Turnier Rinkerode 25./26.7.2015 a

E-Mail Drucken PDF

Großes Sommerturnier beim RVR

Wir freuen uns auf ein schönes Wochenende mit gutem Sport.

Wir wünschen den Teilnehmern und Besuchern eine gute Anreise (Navi: 48317 Drensteinfurt  / Rinkerode, Im Breul) und einen angenehmen Aufenthalt.

Zum Downloaden:

Am 25. und 26. Juli 2015 richtet der RV Rinkerode sein traditionelles Sommerturnier auf der Vereinsanlage aus. Ausgeschrieben sind verschiedene Prüfung von der Führzügelklasse bis zur Springprüfung der Kl.M und Dressurprüfung der Kl.L auf Kandare. So können sich sowohl erfahrene Reiter als auch die jüngsten Nachwuchsreiter dem Publikum präsentieren.

Besonders erfreulich ist auch in diesem Jahr wieder die große Anzahl an Nennungen in den verschiedenen Dressurprüfungen des Turniers. Das lässt auf ein gutes Starterfeld hoffen.

Auch die Springprüfungen versprechen in diesem Jahr wieder spannenden Sport auf dem Hauptplatz.  Am Turnierwochenende gehen die startenden Paare parallel auf drei Plätzen an den Start und stellen sich den Bewertungen der Richtergremien.

Als erste Prüfung auf dem Hauptplatz wird am Samstag ab 8:15 Uhr eine Springpferdeprüfung der Kl.A** für 4- bis 5-jährige Pferde ausgetragen. Auf dem Dressurplatz, sowie in der Reithalle wird das Turnier durch eine Dressurprüfung der Kl. L auf Trense eröffnet (7:30 Uhr und 8:00 Uhr).

Als erster Höhepunkt findet am Samstagnachmittag auf dem Hauptplatz eine Mannschaftsspringprüfung der Kl.E statt. Hier reiten die jüngsten Springmannschaften um den Sieg. Wer sich mehr für die Dressur interessiert kommt ab 17:30 Uhr bei der Kostüm-Kür für Paare auf dem Dressurviereck auf seine Kosten.

Am Sonntag sorgen dann ein L-Springen und ein M-Springen mit Siegerrunde für großen Sport auf dem Hauptplatz (ab 16:15 Uhr).

Die Turnierleitung haben auch in diesem Jahr wieder Beckamp, Franz Gemmeke und Bernd Moddemann inne. Unterstützt werden sie dabei von einem großen Team ehrenamtlicher Helfer, die rund um das Turniergeschehen für einen hoffentlich reibungslosen Ablauf sorgen. Die Meldestelle ist bereits am Freitag von 17:00 – 19:00 Uhr telefonisch geöffnet. Als Parcourchef sorgt auch in diesem Jahr wieder Reinhard Rölver für die ansprechende Gestaltung des Springparcours.

Für die Verpflegung der Reiter und Besucher bietet das Kuchenzelt ab den frühen Morgenstunden eine große Auswahl an Schnittchen und Kuchen. Mittags lockt erneut eine warme Mahlzeit aus dem Hause Kolata. Sponsoren und Ehrengäste werden außerdem zu einem Sektempfang gebeten.

 

 

Turnier 18./19.07.2015 Springpokal

E-Mail Drucken PDF

Springpokal - RVR-Mannschaft auf Platz sechs

Am Wochenende, 18./19.07.15 wurde das Finale des diesjährigen Springpokals in Lippborg-Unterberg ausgetragen.
Die RVR-Equipe bestehend aus

  • Sophie Richter mit „Capitano“,
  • Anja Lechtermann mit „Come Cie“,
  • Johanna Kimmina mit „Conraat L“, und
  • Esther Lükens mit „Lacordiana“(v.l.)

verteidigte ihre sehr gute Ausgangslage und sicherte sich in dem starken Starterfeld den tollen sechsten Platz.

 

 

 

Anja Lechtermann freute sich in der Einzelwertung ebenfalls über Platz sechs.

Die erfolgreiche Rinkeroder Amazone zeigte außerdem in der Springprüfung der KL.M** eine starke Runde und sicherte sich den Silberrang.

 

 

 

Ebenfalls auf M**-Niveau unterwegs, aber diesmal in Bösensell, war Mannschaftskollegin Esther Lükens mit ihrem zweiten Pferd „Florino“. Das Paar sicherte sich den vierten Platz.

In Herbern stellte Birgit Lackenberg „Calippo“ in einer Springprüfung der Kl.L vor und platzierte sich an sechster Stelle.

Verena Beckamp ging mit „Lahron“ in einer Springprüfung der Kl.A** an den Start und rangierte auf dem Bronzerang.

In der Dressur verteidigte Sabine Fürstenberg mit „Dunhill“ die Farben des RVR. Das Paar platzierte sich in einer Dressurprüfung der Kl.A an achter Stelle (WN 7,2).

Auch der RVR-Nachwuchs präsentierte sich von seiner besten Seite: Charlotte Voß freute sich mit „Shadow“ im Reiterwettbewerb über den fünften Platz (WN 7,3). Ihre Schwester Mathilda Voß belegte im Führzügelwettbewerb den sechsten Platz. (WN 7,0).

Helena Rehbaum sicherte sich im Springreiterwettbewerb mit „Tagada“ den vierten Rang (WN 7,4).

In Haltern ging Melissa Hornert mit „Britania“ im Reiterwettbewerb an den Start und freute sich über die silberne Schleife (WN 7,4). Ihre Schwester Jolina Hornert platzierte sich im Dressurreiterwettbewerb an elfter Stelle (WN 6,7), sowie im Springreiterwettbewerb an vierter Stelle (WN 7,7). Damit sicherte sie sich in der Kombinierten Wertung einen tollen sechsten Platz. Auch Linus Surmann ging im Dressurreiterwettbewerb an den Start. Mit der Wertnote 7,0 platzierte er sich an sechster Stelle.

 

Nikolausturnier 2014

E-Mail Drucken PDF

Traditionelles Nikolausturnier beim RVR

Am diesem Sonntag, 6.12.2014 fand das traditionelle Nikolausturnier des RV Rinkerode für die jüngsten Nachwuchsreitsportler statt. In diesem Jahr war auch der Reiternachwuchs des RV Albersloh, RV Drensteinfurt und RV 1876 Amelsbüren wieder eingeladen am Turnier teilzunehmen.

Die Prüfungen von der Führzügelklasse bis zum Springreiterwettbewerb stellten für viele der Nachwuchsreiter noch einmal eine Möglichkeit dar Turnierluft zu schnuppern und sich einem Publikum zu präsentieren. In der Freestyle-Kür  für Paare konnten die jungen Sportler außerdem ihre Kreativität und ihr Geschick beim Paarreiten unter Beweis stellen.

Ganz besonders stand bei allen Teilnehmern auch der Spaß am Reitsport und der harmonische Umgang mit dem Pferd im Vordergrund.

Den Auftakt machten die Nachwuchssportler im Longenreiterwettbewerb. Hier siegte Hannah Wirth auf „Bonito“ mit der Wertnote 7.9, vor Selma Eid mit „Bonito“ auf dem zweiten Rang (WN 7,8) und Hanna Czauderna ebenfalls auf „Bonito“ auf dem dritten Platz (WN 7,7).

Auch im nachfolgenden Reiterwettbewerb mit Galopp stand eine Rinkeroder Amazone ganz oben auf dem Treppchen. Hier konnte sich Mia Tietjen mit „Ghandy“ von ihrer besten Seite präsentieren und sicherte sich mit der Wertnote 8,2 den Sieg. Auf dem zweiten und dritten Rang platzierten sich dann zwei weitere Nachwuchsreiterinnen aus Rinkerode. Lisanne Schlieper platzierte sich mit Zippo auf dem Silberrang (WN 8,0), vor Annika Bullermann auf „Babette“ auf dem dritten Rang (WN 7,9).

Im Führzügelwettbewerb präsentierten sich die jüngsten Teilnehmer der Veranstaltung dem Publikum. Hier zählen neben dem ersten reiterlichen Können auch der harmonische Gesamteindruck von Pferd und Reiter, sowie die Freude am Reiten.

Anna Leismann präsentierte sich auf dem Pony „Flicka“ besonders selbstbewusst und korrekt und setzte sich mit der Wertnote 7,5 an die Spitze des Feldes. Auf dem zweiten Rang folgte ihr Mika-Sophie Richter ebenfalls auf „Flicka“ mit der Wertnote 7,4. Johanna Bruns belegte auf „Lindchen“ den dritten Rang (WN 7,3).

Auf einen sicheren Springsitz und ein gute Zusammenarbeit mit dem Pferd kam es dann im Springreiterwettbewerb an. Celine Nees präsentierte sich hier mit ihrem Pony „Leando“ von ihrer besten Seite und sicherte sich den Sieg (WN 7,5). An zweiter Stelle rangierte Helena Becker mit „Sissi“ vom benachbarten Reitverein Albersloh mit der Wertnote 7,4, vor Lioba Kruth mit „E.T.“ auf dem dritten Rang (WN 7,3).

Den Abschluss des Turniertages bildete die, in diesem Jahr erstmalig ausgeschriebene, Freestyle Kür für Paare, angelehnt an die Anforderungen eines Reiterwettbewerbes.

Hier bewiesen die jungen Kürpaare besondere Kreativität bei der Auswahl der Kostüme, der Musik und der Wegeführung und begeisterten das Publikum mit ihren Vorstellungen.

Siegreich waren in dieser Prüfung Lisanne Schlieper mit „Zippo“ und Annika Bullermann mit Babette“. Für ihre Kür erhielten sie die Wertnote 8,5. Auf dem Silberrang folgte das Team Celine Nees mit „Leando“ und Jolina Hornert mit „Britania“. Für ihre schwungvolle „Bibi und Tina –Kür“ gab es die Wertnote 8,0. Auf Rang drei landeten Lioba Kruth mit „E.T.“ und Marlene Becker mit „Mick Jagger“ mit einer Wertnote von 7,5.

Während des gesamten Turniertages versorgte das Team um den Jugendvorstand des RVR alle Zuschauer und Teilnehmer mit Glühwein, Kuchen und einer warmen Mittagsmahlzeit.

Die eingenommenen Spendenbeträge kommen, wie in jedem Jahr, der RVR-Jugend zugute.

Der besondere Dank des Jugendvorstandes gilt außerdem den großzügigen Sponsoren „Effol“, „Sparkasse Münsterland Ost“, „Kolata“, „Reitsportgeschäft Burghard“, „Volksbank Münster“, „Moll Logistik“ und der Familie Becker, die die Veranstaltung unter anderem mit Ehrenpreisen versorgten.

 

 

Nikolausturnier 2014 für den Reiter-Nachwuchs

Am Sonntag, 7.12.2014 findet in der Reithalle Rinkerode wieder das tradionelle Nikolausturnier des Reit- und Fahrvereins Rinkerode statt. Hier findet der jüngste Reiternachwuchs die Gelegenheit, im Winterhalbjahr an Turnierprüfungen teilzunehmen.

Neben den Kindern des Reit- und Fahrvereins Rinkerode sind auch die Kinder der benachbarten Reitervereine Albersloh, 1876 Amelsbüren und Drensteinfurt ganz herzlich eingeladen.

 

Die Zeiteinteilung können Sie hier einsehen oder herunterladen...

Die Ausschreibung zu den 6 Prüfungen finden Sie hier...

 

Familientag_2014

E-Mail Drucken PDF

RVR-Familientag ein großer Erfolg

Erstmalig fand am 8.11.2014 ein großer Familientag beim Reitverein Rinkerode statt. Organisiert vom Team des Jugendvorstandes, war der Tag zugleich als Helferfest für alle fleißigen Unterstützer bei der Party und dem Turnier gedacht. Rund 50 Kinder, Jugendliche, Eltern und Großeltern versammelten sich dazu am Nachmittag an der Vereinsanlage.

Angeleitet von den Mitgliedern des Jugendvorstandes mussten die Teilnehmer, aufgeteilt in zwei Mannschaften, verschiedene Spiele absolvieren.

Neben dem Sackhüpfen mit anschließendem Apfel- und Schokokuss-Tauchen, standen auch Schubkarrenrennen, Völkerball, Dreibeinlauf und Tauziehen auf dem Programm.

Alle Teilnehmer hatten großen Spaß und waren mit vollem Eifer dabei. Nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen sicherte sich schließlich das Team um Franz Gemmeke den Sieg. Das Team um Bernd Beckamp freute sich dennoch über den zweiten Platz.

Nach der großen Siegerehrung hatte der RVR dann zum abendlichen Essen geladen. In gemütlicher Runde gab es Spanferkel von der Firma Kolata.

 

Vierkampf 2014

E-Mail Drucken PDF

RVR-Vierkämpfer hoch erfolgreich

In diesem Jahr starteten am 8. und 9. November 2014 rund acht Rinkeroder Amazonen beim alljährlichen Vierkampf des Reiterverbandes Münster. Auf A-Basis ist dieser auch gleichzeitig die Sichtung für das Westfälische Vierkampf-Championat, das im kommenden Frühjahr stattfinden wird.

Am Samstag galt es für die vielseitigen Sportler zunächst ein 50 Meter Freistil-Schwimmen, sowie einen 2000 Meter Geländelauf zu absolvieren. Am Sonntag ging es dann mit dem Reitsport auf der Reitanlage des RV Nienberge-Schonebeck weiter.

Die jüngsten RVR-Vierkämpfer nahmen in diesem Jahr am Schnupper-Dreikampf teil.

Neben dem Laufen und Schwimmen gingen sie in der Dressur an den Start. In einem Dressurreiterwettbewerb der Kl.E stellten sie ihr Können auf ihren Ponys unter Beweis.

Alle sechs Rinkeroder Dreikämpfer präsentierten sich in den verschiedenen Disziplinen von ihrer besten Seite und können auf ein spannendes und erfolgreiches Wochenende zurückblicken. In der Gesamtwertung belegte Lioba Kruth den 13. Rang, gefolgt von ihren Mitstreiterinnen Jolina Hornert (Rang 16), Lisanne Schlieper (Rang 17), Sophie Stumpf (Rang 18), Celine Nees (Rang 19) und Annika Bullermann (Rang 20).

Für die schon erfahrenen Vierkämpfer Sophie und Hannah-Luisa Richter galt es im Vierkampf auf A-Basis eine Dressurprüfung und eine Springprüfung der Kl.A zu absolvieren.

Sowohl Sophie als auch Hannah-Luisa Richter bewiesen in beiden Prüfungen ihr reiterliches Geschick und sicherten sich mit harmonischen Runden ihre sehr guten Platzierungen in der Gesamtwertung. Beide konnten sich in den Top 10 platzieren. Sophie Richter konnte sich ganz besonders über einen tollen Bronzerang freuen. Ihre Schwester Hannah-Luisa Richter platzierte sich auf dem siebten Platz.

Am Donnerstag war Hannah-Luisa Richter bereits mit ihrem Pony „Nala“ in Ledgen am Start. In einer Stilspringprüfung der Kl.L mit Standardanforderungen sicherte sich das Paar den siebten Rang. Nicole Lechtermann startete mit „Nawita“ ebenfalls in Ledgen. Das erfolgreiche Paar konnte sich über einen fünften Platz in einer Springprüfung der Kl.L freuen, sowie über einen vierten Platz in der Punkte-Springprüfung der Kl.L.

Eine Woche zuvor war Nicole Lechtermann mit „Thalia Noir“ auf dem Turnier in Unna-Massen unterwegs. Hier sicherte sich das Paar den dritten Platz in einer Springprüfung der Kl.A** und den zehnten Platz in einer Springpüfung der Kl.L. Ihre Schwester Anja Lechtermann platzierte sich mit ihrem Pferd „Come Cie“ in einer Springprüfung der Kl.M* an fünfter Stelle, sowie in einer Springprüfung der Kl.M* mit Idealzeit an neunter Stelle.

 


Seite 6 von 18

Umfragen

Wer ist online?

Wir haben 48 Gäste online